Touren-Regionen | Touren-Übersicht | Mehrtagestouren | Bike Parks | Hotels | Shops | Verhaltensregeln | Videos
Suchen
Übersicht » Tirol | Paznaun |

Verwallbike

SchwierigkeitSchwerTechnikøS-GradS1
Konditionmax. S-GradS3
Beste Jahreszeit:
JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Auf der Verwallbike umrundet man so wie auf der Verwallrunde den Gebirgszug zwischen dem Paznaun und dem Stanzertal, die Verwallgruppe. Die Verwallbike ist ebenfalls eine großartige Rundtour, allerdings konditionell und vor allem fahrtechnisch deutlich anspruchsvoller als die Verwallrunde. Während die Verwallrunde fast ausschließlich eine konditionelle Herausforderung darstellt, ist für die Verwallbike auch entsprechendes fahrtechnisches Können nötig. Von Ischgl geht es auf dem Talweg aber zunächst einmal recht gemütlich bis nach Galtür, wo der langgezogene Anstieg zum höchsten Punkt der Tour, der Heilbronner Hütte 2308m beginnt. Dieser Aufstieg über das Zeinisjoch und die Verbellaalpe ist schön angelegt und abwechslungsreich. Jedoch muss man sich wiederholt auf steilere Passagen mit bis zu 23% Steigung einstellen. Von der Heilbronner Hütte folgt dann der technisch anspruchsvolle Verwalltrail hinunter ins Schönverwall. Die fahrtechnischen Schwierigkeiten liegen zumeist bei S1, ein längeres, bis zu 40% steiles Abfahrtsstück weist allerdings auch für einige Zeit die Schwierigkeit S3 auf. Nun geht es auf einem gut ausgebauten Wirtschaftsweg an der Konstanzer Hütte vorbei und weiter durchs Verwall nach St.Anton. Von St.Anton nach Flirsch folgen wir dem Rosanna-Radweg. Ein Streckenabschnitt zum Erholen. In Flirsch verlassen wir schon bald wieder die Bundesstraße, um auf abwechslungsreichen Waldwegen nach Strengen zu gelangen. Dort erfolgt der lange Aufstieg in Richtung Kleingfallalm. Allerdings zweigen wir schon bei Punkt 1646m auf den Wanderweg hinunter nach Falgenair ab. Der 250 Höhenmeter umfassende Trail mit wiederholten Schwierigkeiten um S3 ist nur noch etwas für Könner, ansonsten heißt es wohl für gut 45 Minuten Schiebestrecke. Etwas oberhalb von Falgenair erreichen wir den Forstweg nach Langesthai und folgen dann der Paznauner Höhenstraße bis nach Kappl und weiter zum Ortsteil Ulmich. Auf diesem Abschnitt lernt man das Paznaun von seiner aussichtsreichsten Seite kennen. Abwechslungsreich, aber nun weiterhin ohne nennenswerte Schwierigkeiten kehren wir an den Ausgangspunkt unserer Tour nach Ischgl zurück.

Sehenswertes: Inntalblick, Stausee Kops, Europäische Wasserscheide am Zeinisjoch, Alpinarium Galtür, Mathon Kirche

Einstiegs-Orte: Strengen, Flirsch, Pettneu, Sankt Anton am Arlberg, Galtür, Ischgl, Kappl, See

Aufnahmedatum06.09.2011
StartIschgl
(1352 m)
Startadresse
ZielIschgl
(1352 m)
Länge93.5 km
Dauer8 ½ St.
Max. Steigung23 %
Aufstiegsmeter2308 m
Abstiegsmeter2308 m
Höchster Punkt2308 m
Tiefster Punkt1023 m
Asphalt33.3 km36 %
Wald/Wiesenweg
fest/eben/hart
30.8 km32 %
Schotter
lose/rau/steinig
23.2 km25 %
Singletrail6.2 km7 %
Schiebe-
Tragestrecke
0 km0 %
Bergbahnen0 km0 %
Für die Befahrung derart gekennzeichneter Strecken-
abschnitte ist eine Erlaubnis des jeweiligen Gundeigentümers notwendig, welche vor Antritt der Tour eingeholt werden muss.
Verwallbike - www.mountainbikers-paradise.comVerwallbike - www.mountainbikers-paradise.comVerwallbike - www.mountainbikers-paradise.comVerwallbike - www.mountainbikers-paradise.comVerwallbike - www.mountainbikers-paradise.comVerwallbike - www.mountainbikers-paradise.comVerwallbike - www.mountainbikers-paradise.comVerwallbike - www.mountainbikers-paradise.com
Nach oben
Video/Fotos, Wetter, GPS
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
AsphaltWald/WiesenwegSchotterTrailBahnSchiebe-/Tragestrecke
Erlaubnis notwendig
Höhenprofil / Karte
Höhenprofil Verwallbike
FotosWebcamsStrecken-HinweiseSehenswürdigkeitenServiceBrunnenInfrastrukturGasthäuserAlmen/HüttenAkkuwechselstation
Nach oben
www.intersport-pregenzer.com