Touren-Regionen | Touren-Übersicht | Mehrtagestouren | Bike Parks | Hotels | Shops | Verhaltensregeln | Videos
Suchen
Übersicht » Vorarlberg | Lech am Arlberg |

Lechquellengebirge Bike Trail

SchwierigkeitSchwerTechnikøS-GradS1
Konditionmax. S-GradS2
Beste Jahreszeit:
JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Große Rundtour im Lechquellengebirge, die gut durchtrainierte Mountainbiker konditionell nicht unbedingt ans Limit führt, fahrtechnisch aber doch einiges abverlangt. Landschaftlich gesehen durchfährt man das Klostertal, gelangt an den Beginn des Großen Walsertales und stößt mitten ins Herz des Lechquellengebirges vor. Von Bludenz aus radelt man sich bis Ludesch zunächst gemütlich ein, bevor von Ludesch hinauf zum Ludescher Berg und weiter nach Raggal die ersten konditionellen Prüfungen bevorstehen. Ab Raggal geht es für längere Zeit problemlos auf Asphalt weiter nach Marul und hinauf zur Laguzalm. Bis hierher hat die Tour noch keine größeren Schwierigkeiten aufzuweisen, dafür aber wird bereits der Großteil der Aufstiegsmeter bewältigt. Jetzt allerdings kommen einige bissige Fahr- und Schiebekilometer auf uns zu, die sowohl konditionell, als auch landschaftlich nichts zu wünschen übrig lassen. Bis zu 23%Steigung auf rauem Schotteruntergrund sind auf den nun folgenden 300 Höhenmetern hinauf zur Oberen Laguzalm zu meistern. Danach kommen noch einmal 150 Höhenmeter im Zuge einer längeren Schiebe- bzw. Tragepassage hinauf zur Langen Furka hinzu. Die Lange Furka selbst kann man dann aber bereits auf einem schönen Singletrail mit einer Schwierigkeit, die zumeist bei S1, selten jedoch bei S2 liegt, durchfahren. Auf demselben Singletrail gelangt man hinab zum Formarinsee. Vom Formarinsee aus würde sich nun eigentlich die Abfahrtsvariante über die Freiburger Hütte direkt hinab nach Dalaas anbieten. Ich empfehle jedoch den um vieles schöneren und fahrtechnisch attraktiveren Singletrail vom Spullersee hinab nach Langen-Klösterle. Dieser Singletrail ist mit Schwierigkeiten um S1 nämlich durchgängig befahrbar. Diesen kleinen Umweg sollte man somit allemal ins Auge fassen. Von Klösterle zieht sich die Tour dann durch das Klostertal ohne Schwierigkeiten zurück nach Bludenz.

Sehenswertes: Formarinsee, Spullersee

Einstiegs-Orte: Bludenz, Ludesch, Raggal, Marul, Klösterle, Dalaas, Innerbraz, Ausserbraz

Aufnahmedatum11.08.2012
StartLech
(561 m)
Startadresse
ZielLech
(561 m)
Länge72.4 km
Dauer7 St.
Max. Steigung23 %
Aufstiegsmeter1870 m
Abstiegsmeter1870 m
Höchster Punkt2009 m
Tiefster Punkt531 m
Asphalt47.1 km65 %
Wald/Wiesenweg
fest/eben/hart
9.9 km14 %
Schotter
lose/rau/steinig
8.8 km12 %
Singletrail5.4 km7 %
Schiebe-
Tragestrecke
1.2 km2 %
Bergbahnen0 km0 %
Für die Befahrung derart gekennzeichneter Strecken-
abschnitte ist eine Erlaubnis des jeweiligen Gundeigentümers notwendig, welche vor Antritt der Tour eingeholt werden muss.
Lechquellengebirge Bike Trail - www.mountainbikers-paradise.comLechquellengebirge Bike Trail - www.mountainbikers-paradise.comLechquellengebirge Bike Trail - www.mountainbikers-paradise.comLechquellengebirge Bike Trail - www.mountainbikers-paradise.comLechquellengebirge Bike Trail - www.mountainbikers-paradise.comLechquellengebirge Bike Trail - www.mountainbikers-paradise.comLechquellengebirge Bike Trail - www.mountainbikers-paradise.com
Nach oben
Video/Fotos, Wetter, GPS
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
AsphaltWald/WiesenwegSchotterTrailBahnSchiebe-/Tragestrecke
Erlaubnis notwendig
Höhenprofil / Karte
Höhenprofil Lechquellengebirge Bike Trail
FotosWebcamsStrecken-HinweiseSehenswürdigkeitenServiceBrunnenInfrastrukturGasthäuserAlmen/HüttenAkkuwechselstation
Nach oben
www.vorarlberg-alpenregion.at/klostertal/unterkuenfte/dalaas/ferienhaus/haus-gaues/DAL45