Touren-Regionen | Touren-Übersicht | Mehrtagestouren | Bike Parks | Hotels | Shops | Verhaltensregeln | Videos
Suchen
Übersicht » Tirol | Innsbruck-Feriendörfer |

Karwendel Express - Lafatscher Joch

SchwierigkeitExtremTechnikøS-GradS2
Konditionmax. S-GradS4
Beste Jahreszeit:
JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Diese gewaltige Rundtour verdient in jeder Hinsicht das Prädikat „extrem“, aber nicht nur was die Schwierigkeit und die körperliche Anstrengung betrifft. Auf dieser Tour wird man nämlich auch von extrem viel Landschaft überwältigt und von den fahrtechnischen Anforderungen extrem gefordert. Körper und Geist befinden sich wiederholt in einer Extremsituation, die man aber durchaus mit einem Glücksgefühl gleichsetzen kann, sodass am Schluss der Körper zwar extrem müde, dafür der Geist extrem frisch wirkt. Das ist aber kein Gegensatz, was jeder erkennen wird, der sich an diese Tour wagt. Dabei sollte man sich aber durchaus am Zenit seiner körperlichen und fahrtechnischen Fähigkeiten befinden, um die Runde an einem Tag bewältigen zu können (Es böte sich aber durchaus auch ein Splitting auf 2 Tage mit einer Nächtigung im Hallerangeraus an!). Anzuraten ist zudem ein Start in Innsbruck/Kranebitten, um sich zunächst einmal über 20 Kilometer und 800 Höhenmeter einzufahren. Ein Start in Absam würde wohl in ein Desaster münden, da sogleich Steigungen um 19% und mehr auf einen warten. Höhepunkt ist dabei das berüchtigte Bettelwurfeck mit 32% Steigung, jene Asphaltstraße in Tirol mit der größten Steigung überhaupt. Bis zum Issjöchl hat man auf 900 Höhenmetern mit einer durchschnittlichen Steigung von 15% zu rechnen und im Anschluss erwarten einen noch gut 450 Höhenmeter Schiebepassage hinauf zum Lafatscher Joch. Man sollte also das südlich exponierte Halltal hinauf zum Lafatscher Joch nicht unbedingt an einem heißen Sommertag bewältigen, es ist auch bei gemäßigten Temperaturen schon eine rechte Qual so. Trotzdem sollte man auf strahlend schönes Wetter nicht verzichten, denn nur dann präsentiert sich das Karwendel, so wie man es sich eben erhofft hatte. Der Trail hinunter zum Hallerangerhaus ist großteils mit S2 gut bewältigbar. Eine längere Passage S4 überlassen wir den wirklichen Downhill-Profis. Wer die Tour als Tagesetappe im Auge hat, wird sich trotz freundlicher Aufnahme im Hallerangerhaus sein Tourenbier noch etwas aufheben, denn vorerst haben wir erst 32, der angegebenen 87 Fahrkilometer absolviert. Hinab zur Kastenalm und weiter durchs Hinterautal, am Isar Ursprung vorbei ist eine gute Schotterfahrtechnik oftmals sehr hilfreich. Doch der Abfahrtsrausch endet jäh, denn nun beginnt der Aufstieg zur Oberbrunnalm. Wenn schon eine Karwendelüberschreitung dann richtig und nicht die Flucht hinaus nach Scharnitz. Die 500 Höhenmeter hinauf zur Oberbrunnalm gehen vor allem noch einmal an die Kondition, die Abfahrt hinunter nach Gießenbach aber an die Bremsbacken. Beim „Hirnweg“ nach Seefeld denkt man sich dann schon mal „nomen est omen“, was die Beine nicht mehr schaffen, der Kopf kann’s noch. Aber dieser Etappenteil ist wirklich etwas für Genießer, sofern man noch Reserven hat. Seefeld lernen wir von vorn bis hinten kennen und ziehen dann unsere Spur über Auland hinunter ins Inntal. Aber Vorsicht, der tiefe Schotter auf den kommenden 500 Höhenmeter erlaubt keinen Fahrfehler. Ein kurzes Stück Bundesstraße muss sein, bevor der Tag dann ab Zirl noch in einem Windschattenrennen endet, um nicht in dunkler Nacht nach Innsbruck zurückkehren zu müssen.

Sehenswertes: Herrenhäuser, Gleirschklamm

Einstiegs-Orte: Innsbruck, Thaur, Absam, Scharnitz, Seefeld, Reith, Pettnau, Zirl, Kematen

Aufnahmedatum10.09.2012
StartInnsbruck
(596 m)
Startadresse
ZielInnsbruck
(596 m)
Länge87.0 km
Dauer9 ½ St.
Max. Steigung32 %
Aufstiegsmeter2840 m
Abstiegsmeter2840 m
Höchster Punkt2081 m
Tiefster Punkt586 m
Asphalt23.3 km27 %
Wald/Wiesenweg
fest/eben/hart
30.2 km35 %
Schotter
lose/rau/steinig
27.6 km32 %
Singletrail3.9 km4 %
Schiebe-
Tragestrecke
2.1 km2 %
Bergbahnen0 km0 %
Für die Befahrung derart gekennzeichneter Strecken-
abschnitte ist eine Erlaubnis des jeweiligen Gundeigentümers notwendig, welche vor Antritt der Tour eingeholt werden muss.
Karwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.comKarwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.comKarwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.comKarwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.comKarwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.comKarwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.comKarwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.comKarwendel Express - Lafatscher Joch - www.mountainbikers-paradise.com
Nach oben
Video/Fotos, Wetter, GPS
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
AsphaltWald/WiesenwegSchotterTrailBahnSchiebe-/Tragestrecke
Erlaubnis notwendig
Höhenprofil / Karte
Höhenprofil Karwendel Express - Lafatscher Joch
FotosWebcamsStrecken-HinweiseSehenswürdigkeitenServiceBrunnenInfrastrukturGasthäuserAlmen/HüttenAkkuwechselstation
Nach oben
www.markus-fiss.at