mountainbikers paradise mobileMOUNTAINBIKERSPARADISE
SchwierigkeitExtrem
TechnikøS-GradS1
Konditionmax. S-GradS1

Ein Klassiker und Teil der Transalpstrecke von Oberstdorf zum Gardasee. Die Durchquerung der Uinaschlucht legen wir als Tagestour zurück. Von Martina bis Sur En können wir uns entlang dem Inntalradweg perfekt einradeln, um so den Anstieg durch das Val d Uina und weiter hinauf auf den Schlinigpass in 2308m Seehöhe gut aufgewärmt bewältigen zu können. Man sollte sich durch den Mythos Uinaschlucht aber nicht allzu sehr verunsichern lassen. In diesem oberen Teil des Tales, wo der Steig in den Berg gesprengt wurde, muss ein jeder das Rad schieben. Wer aber ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit besitzt, der wird sich an der spektakulären Szenerie unbeschwert erfreuen können. Es ist dies sicherlich einer der spektakulärsten Orte im Alpenraum, wo man sich noch mit dem Mountainbike vernünftig fortbewegen kann. Nach der Schlucht geht es nun noch für längere Zeit über das Sesvennahochplateau um den Schlinigpass. Hier muss man unbedingt trailtaugliche Fahreigenschaften mitbringen, ansonsten kommt man hier nämlich nicht vernünftig weiter. Wer dann noch das extreme Gefälle von der Sesvennahütte hinunter zur Schlingalm gut meistert, der hat die größten Schwierigkeiten endgültig hinter sich gelassen. Jetzt gilt es noch die weiteren Kilometer, sowie Höhenmeter auf asphaltierten Radwegen gut zurückzulegen, wobei man hoffentlich noch genügend Muße für die noch folgenden abwechslungsreichen und schönen Landschaftsteile in der Reschenregion aufbringen kann.

Beste Jahreszeit: Jul. - Aug.
Einstiegs-Orte: Nauders, Martina, Strada, Sur En, Sesvenna, Schlinig, Burgeis, Sankt Valentin, Reschen

Höhenprofil anzeigen »
StartNauders (1335 m)
ZielNauders (1341 m)
Länge66.7 km
Dauer6.5 St.
Max. Steigung16 %
Aufstiegsmeter2015 m
Abstiegsmeter2015 m
Höchster Punkt2308 m
Tiefster Punkt1039 m
Asphalt39 km59 %
Waldweg8 km12 %
Schotter12.7 km19 %
Trail5.8 km9 %
Für die Befahrung derart gekennzeichneter Strecken-
abschnitte ist eine Erlaubnis des jeweiligen Gundeigentümers notwendig, welche vor Antritt der Tour eingeholt werden muss.