mountainbikers paradise mobileMOUNTAINBIKERSPARADISE
SchwierigkeitSchwer
TechnikøS-GradS0
Konditionmax. S-GradS1

Seitdem die Schweiz dem Schengen-Abkommen beigetreten ist, gehören Passkontrollen der Vergangenheit an. Offiziell heißt es zwar nach wie vor, dass man einen Ausweis dabei haben sollte, in der Praxis bestehen aber praktisch keine Kontrollen mehr. Somit kann man nun in der Mountainbike-Region Nauders/Reschenpass auch in Richtung Schweiz von einer wahrlich grenzenlosen Mountainbike-Arena sprechen. Nach Überwindung der Norbertshöhe geht es recht anspruchsvoll hinunter nach Martina. Von dort fahren wir nach Vadrain auf. Diesen Streckenabschnitt sollte man während der Sommermonate bei Schönwetter möglichst früh am Tag angehen. Ansonsten brennt hier an den Südhängen die Sonne erbarmungslos auf einen herab. Kurz nach Vadrain zweigen wir in Richtung Tschlien ab. Auf einem schönen, nur kurzzeitig etwas schmäleren Weg müssen wir nun kaum noch Aufstiegsmeter machen. Zudem geht es schon bald nach Tschlien hinab. Eine ausgesprochen romantisch gelegene, im Aussehen ursprünglich gebliebene, rätoromanische Siedlung. Es lohnt sich hier etwas zu verweilen. Zudem besitzt Tschlien eine eigene Bierbrauerei. Es geht weiterhin auf gut ausgebauten Wegen hinunter zum Inn. Aber nur kurz führt die Tour am Inn entlang. Bereits bei Sclamischot geht es bereits wieder bergauf. Nebst der von uns gewählten, mit Fahrradschildern versehenen, teils steilen und fahrtechnisch schwierigen Variante führt auch ganz einfach ein gut ausgebauter Forstweg nach Cha d’God hinauf. Wer zu diesem Zeitpunkt keine Lust mehr auf Schwierigkeiten hat, sollte auf diesem Weg verbleiben. Auch die vorgestellte Route verläuft ja großteils auf diesem Weg. Diese Forststraße präsentiert sich bis zur Norbertshöhe in einem perfekten Zustand. Die letzten Meter bis nach Nauders sind dann nur noch reine Formsache.

Beste Jahreszeit: Jun. - Oct.
Einstiegs-Orte: Nauders, Martina, Tschlien

Höhenprofil anzeigen »
StartNauders (1335 m)
ZielNauders (1341 m)
Länge31.6 km
Dauer4.0 St.
Max. Steigung27 %
Aufstiegsmeter1330 m
Abstiegsmeter1325 m
Höchster Punkt1721 m
Tiefster Punkt1035 m
Asphalt11.3 km36 %
Waldweg10.8 km34 %
Schotter8.7 km28 %
Trail0.7 km2 %
Für die Befahrung derart gekennzeichneter Strecken-
abschnitte ist eine Erlaubnis des jeweiligen Gundeigentümers notwendig, welche vor Antritt der Tour eingeholt werden muss.