mountainbikers paradise mobileMOUNTAINBIKERSPARADISE
SchwierigkeitSchwer
TechnikøS-GradS0
Konditionmax. S-GradS1

Über drei Pässe gelangt man auf dieser grandiosen Rundtour vom Engadin nach Livigno und wieder zurück. Es sind klingende Namen wie Pass Chaschauna 2694m, Passo di Valle Alpisella 2299m und die Fuorcla del Gallo 2279m. Dazu gehören aber auch drei rassige Anstiege, wobei aber nur am Pass Chaschauna 2694m bei bis zu 37% Steigung ein ausgedehntes Schiebestück zu bewältigen ist. Allerdings begann man hier 2011 mit einem Kleinbagger den Weg zu verbreitern, sodass es nun relativ einfach ist, das Bike die ca. 350 Höhenmeter auf den Pass zu schieben. Starten wir aber zunächst von Zernez auf dem Radweg nach S-chanf. Die Strecke ist zwar an der Südseite des Inns gelegen, liegt damit aber am Morgen im Schatten der Berge, sodass es hier auch schon mal recht frisch sein kann. Die ersten 14 Kilometer sind aber ideal zum Einradeln, um den nachfolgenden, langen Anstieg durch das Val Chaschauna auch gut meistern zu können. Die Auffahrt bis zu Alp Chaschauna erfolgt über einen sehr guten und nur im oberen Teil etwas grobschottrigen, sowie steileren Forstweg. Danach kann man sich noch für längere Zeit über schöne Almböden hinweg auf dem Bike halten, bevor das bereits beschriebene Schiebestück folgt. Vom Pass Chaschauna 2694m geht es über ein kurzes Trailstück (S0), ab dem Rifugio di Cassana aber schon bald auf einem breit angelegten Schotterweg in Richtung Livigno. In Livigno hält man sich in Richtung Nordosten um zum Eingang ins Valle Alpisella zu gelangen. Über knapp 500 Höhenmeter führt nun ein großartig angelegter und sich in gutem Zustand befindlicher Forstweg hinauf zum Passo di Valle Alpisella 2299m. Schon bald nach dem Pass zweigt man in Richtung Nordosten auf den Alpisellatrail (S0) ab. Auf dem wunderschön gelegenen Trail erreicht man den Passo di Fraele 1952m. Für uns eigentlich kein Pass, sondern auf dieser Route das Ende des Alpisellatrails. Von hier halten wir uns nun in Richtung Val del Gallo und lassen das bekanntere Val Mora links liegen. Man hat es aber nicht zu bereuen, da die Landschaft hier am Nordostufer des Lago di Livigno einzigartig ist und der Trail (S0) auf die Fuorcla del Gallo 2279m ein Gustostück auf dieser an sich schon großartigen Tour darstellt. Über das landschaftlich nicht weniger reizvolle Jufplaun gelangt man hinunter nach Buffalora und auf der Ofenpassstraße in rasanter Fahrt mit einem kurzen, aber jedes Mal wieder „ekelhaften“ Gegenanstieg zurück nach Zernez.

Beste Jahreszeit: Jul. - Sep.
Einstiegs-Orte: Zernez, S-chanf, Livigno

Höhenprofil anzeigen »
StartZernez (1480 m)
ZielZernez (1480 m)
Länge82.8 km
Dauer7.5 St.
Max. Steigung37 %
Aufstiegsmeter2411 m
Abstiegsmeter2411 m
Höchster Punkt2694 m
Tiefster Punkt1480 m
Asphalt25.2 km30 %
Waldweg18.4 km22 %
Schotter25.1 km30 %
Trail12.8 km15 %
Für die Befahrung derart gekennzeichneter Strecken-
abschnitte ist eine Erlaubnis des jeweiligen Gundeigentümers notwendig, welche vor Antritt der Tour eingeholt werden muss.